ATC-Serie “Fantasies” – Tauschkärtchen 5 und 6

Heute habe ich meine ATC-Serie “Fantasies” vollendet. Kärtchen 5 und 6 sind fertig, beide zuerst mit meinen Polychromos coloriert, danach mit Pigmenttuschestiften jeweils mit einem Muster überlagert. Auch diese beiden Kärtchen stehen zum Tausch.

ATC Serie Fantasies 05

ATC Serie Fantasies 05

ATC Serie Fantasies 06

ATC Serie Fantasies 06

Weitere ATCs der Serie “Fantasies”

Heute sind zwei weitere ATCs der Serie “Fantasies” entstanden. Es tut gut bei all diesem Wettergrau in Farben zu schwelgen. All meine ATCs stehen für den Tausch zur Verfügung. Bei Interesse einfach eine kleine Nachricht an mich oder einen entsprechenden Kommentar.

ATC Serie Fantasies 03

ATC Serie Fantasies 03

ATC Serie Fantasies 04

ATC Serie Fantasies 04

 

Published in: on 26. Januar 2014 at 17:34  Comments (1)  
Tags: ,

Nach langer Zeit ….

… habe ich mich auch wieder einmal einem Template Erins gewidmet, nicht das aktuellste, aber eines, welches mich spontan sehr angesprochen und zur Gestaltung angeregt hat. Verwendet habe ich die Vorlage des Zendalas Nummer 87.

©SimoneBischoff_Zendala87_25012014

ATC Serie Fairys Nummer 3

Da für mich zu einer komplettes ATC-Serie mindestens 6 Kärtchen gehören, ist dieses Fairy-Kärtchen als Nummer 3 für die Fairy-Serie entstanden. Es braucht viel Konzentration, um in diesem Miniaturformat die Feinheiten herauszuarbeiten. Vor allem das Verwischen der Schatten im Gesicht ist nicht ganz einfach. Verwendet habe ich letztendlich dafür einen ganz feinen Pinsel.

ATC Serie Fairys 03

ATC Serie Fairys 03

Mein Wort des Jahres und neue ATCs

Passend zum Jahresbeginn habe ich mit zwei neuen ATC-Serien begonnen. Die erste Serie “Fairys” greift meine “großen Mädels” auf und glänzt durch einen Musterhaarmix. Meine zweite Serie “Fantasies” sind etwas aufwändiger gestaltet. Zuerst habe ich das kleine Kärtchen in Flächen gegliedert, die nicht zu klein sein durften. Danach gestaltete ich diese Flächen mit meinen Farbstiften. Das allein sah mir jedoch etwas zu gewöhnlich aus. So habe ich über dieses Farbkärtchen mit Pigmenttusche ein  Muster gesetzt, das wie Gewebe wirkt, und ganz leicht mit Bleistift schattiert.

ATC-Serie “Fairys”

ATC Serie Fairys 01

ATC Serie Fairys 01

ATC Serie Fairys 02

ATC Serie Fairys 02

 

ATC-Serie “Fantasies”

ATC Serie Fantasies 01

ATC Serie Fantasies 01

ATC Serie Fantasies 02

ATC Serie Fantasies 02

 

Aber nicht nur diese kleinen Tauschkärtchen sind entstanden. Ich habe mich wieder einmal von der Diva Laura Harms und ihrer Wochenaufgabe der letzten Woche inspirieren lassen. Ma sollte sein ganz persönliches Leitwort des Jahres finden und in eine Zeichnung einbinden. Ich habe für mich das Wort Achtsamkeit gewählt. Während Konzentration dazu führt sich zu zentrieren, verlangt Achtsamkeit, dass man sich öffnet, den Blick schärft für alles, was einen umgibt, besonders eben auch die scheinbar kleinen Wunder, die man nur allzu leicht in der Hektik des Alltags übersieht. Aber auch den Blick öffnen für sich selbst ist für mich in diesem Wörtchen enthalten. Innehalten, in sich hineinhören, spüren und erkennen, was mich persönlich ausmacht und wohin mein Weg mich führen kann, ist für mich ganz wichtig. So habe ich als Symbol für dieses Sehen das Auge gewählt und in die Iris des Auges mein Leitwort des Jahres 2014 eingebettet.

Achtsamkeit

Achtsamkeit

Pea-nuckle und Well – Duo-Tangle

Momentan schaffe ich es nur hin und wieder, meine Stifte in die Hand zu nehmen und zu zeichnen. Die letzten Tage arbeiteten wir mit Hochdruck an Kostümen und Masken für die Tanzmäuschen in unserer Schule, die in unserem alljährlichen Wintermärchen der Schule – dieses Jahr “Kalif Storch” – das Tanzbein schwingen dürfen. Jede Menge Störche, Eulen, Nachtgestalten und Ratten, orientalische Bauchtänzerinnen, Teppichhändler, Turban tragende Kaufleute im exotischen Orient und viele mehr wollten stilgerecht und märchenhaft ausstaffiert werden. Inzwischen erscheinen sie mir bereits in meinen nächtlichen Traumbildern. Nun haben meine Freundin und Kollegin, eine handvoll emsige Schülerinnen und ich die Hauptarbeiten daran abgeschlossen. Morgen wird Generalprobe sein und am Samstag die Premiere. Fotos werden sicher folgen.

So aber blieb mir nur wenig Zeit für die Challenge der Diva. In einem Duo-Tangle (eine kleine Kritzelei mit nur zwei ausgewählten Mustern) sollte man die Muster PEA-NUCKLE und WELL verwenden. Entstanden ist diese kleine Zeichnung in Postkartengröße. Erstaunlich ist, dass die Blüten und der untere Hintergrund zwei Variationen des Musters Well sind.

©SimoneBischoff_PeanuckleWell_28112013

Punkt für Punkt – eine Geduldsprobe

Auch wenn ich ein klein wenig hinterherhinke, so möchte ich doch heute zwei kleine 12x12cm-Bildchen zeigen, die – inspiriert von der Wochenaufgabe der Diva letzter Woche – sich nur aus kleinen Pünktchen zusammensetzen. Faszinierend ist, wie durch die zunehmende Dichte der einzelnen Punkte die Dunkelheit zunimmt und man dadurch auch in dieser Technik durchaus eine Raumillusion schaffen kann. Natürlich braucht es Ausdauer und eine Menge Geduld, um in diesem Stil zu zeichnen. Doch ich denke, das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Da es keine starren Linien gibt, keine klaren Begrenzungen von Flächen, wirken diese Bilder weich und sandig, so, als würde ein Windhauch genügen, um all das wegzupusten.

©SimoneBischoff_oT1_21102013

©SimoneBischoff_oT2_21102013

Außerdem möchte ich die Gelegenheit nutzen, um an dieser Stelle die ATC “Hovering Bubbles #3″ zu zeigen, die ich mit LonettA tauschte – ein wirklich gelungenes Kärtchen, dass durch die fleißenden Aquarellfarben und die Vielzahl der Muster besticht. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön.

ATC_LonettA

Fortsetzung meiner Paisley-ATC-Serie und Erins Zendala Dare 51

Ich habe in den letzten Tagen sozusagen immer nur “häppchenweise” zeichnen können. So zeige ich das Ergebnis der Challenge von Erin ein wenig verspätet, habe jedoch meine neue ATC-Serie Paisley um drei Kärtchen erweitert.

Zendala Dare #51

Zendala Nr.50, Nummer 1 meiner neuen ATC-Serie Paysley und eine kleine Fingerübung

Die Sonne scheint und zaubert allen ein Lächeln ins Gesicht. Da stört auch die Kälte nicht. Licht und Farben tun einfach gut und streicheln die Seele. Und ich habe Urlaub und damit viel Zeit. Diese werde ich nutzen, um meine Galerien in den kommenden Tagen zu aktualisieren.

Ich habe den gestrigen Sonntag und den heutigen Vormittag genutzt, um eine kleine Kritzelei fertigzustellen, Erins 50. Zendala-Template zu gestalten und eine neue ATC-Serie Paysley zu beginnen. Doch schaut selbst:

029 Zendala Dare 50

030 ATC 01 Serie Paysley

031 kleine Fingerübung

Neue ATC-Serie: Minimonster und andere “Kleinigkeiten”

Im Moment habe ich nicht viel Zeit zum Zeichnen. Das neue Schuljahr hat begonnen, die offiziell anberaumte Projekt- und Wanderwoche will gemeistert werden und so bin ich doch am Abend ziemlich erschöpft und nicht mehr in der Stimmung, größere Bilder zu Papier zu bringen. Zwar habe ich kleinere Zeichnungen angefertigt, doch dann fehlte mir die Lust und die Muse, das hier einzupflegen. So habe ich heute ein paar kleine Sachen zu zeigen, unter anderem und hauptsächlich meine neuen ATC-Kärtchen: Minimonster. In ihnen vereinen sich die unterschiedlichsten Mal- und Zeichenmedien. So habe ich jedem Kärtchen eine Farbe zugeordnet und mit Aquarellfarbe grundiert. In dieser Farbe habe ich dann die kleinen Monsterchen gestaltet, wobei mir wichtig ist, dass jede Figur einen eigenen Charakter erhält. Gezeichnet habe ich sie mit Polychromos-Farbstiften. Monster allein auf einem solchen Kärtchen sahen doch etwas verloren aus, sodass ich im Hintergrund noch Akzente setzte und mit meinem Rotring Rapidographen den Rand gestaltete und auch den Monsterchen Kontur verlieh. Der letzte Schritt galt den Highlights, die ich möglichst sparsam mit einem weißen Gelstift setzte.

ATC Serie VII – Minimonster – 01

ATC Serie VII – Minimonster – 02

ATC Serie VII – Minimonster – 03

Und da ich momentan dabei bin, die Möglichkeiten meiner Farbstifte auf unterschiedlichsten Papieren zu testen, ist ein kleines florales Bild entstanden. Ich mag es, wenn man die Struktur des Malgrundes, aber auch die Strichführung der Stifte weiterhin erkennen kann. Gezeichnet habe ich mit Polychromos-Farbstiften auf eine A6-Karte mit rauher Struktur, wobei mir die Papiersorte unbekannt ist.

Und angeregt durch eine der letzten Wochenaufgaben der Diva entstand folgende kleine Kritzelei mit den Mustern Assunta und Mooka (10x10cm).

 

 

 

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 192 Followern an