Truffle by Caroline Broady – 177. Wochenaufgabe

Eine noch sehr junge Kritzelmeisterin namens Caroline Broady stellte in dieser Woche die Aufgabe für die Challenge der Diva. Sie entwickelte ein Muster namens Truffel, welches sie auf der Tapete eines Hotels fand und sich davon inspirieren ließ. Ich hatte noch einen kleinen 9×9 cm-Zuschnitt, den ich vor einiger Zeit einmal mt Aquarellfarben grundierte. Diesen nahm ich nun aus meiner “Papierschatzkiste” und zeichnete folgende kleine Musterkritzelei. Das Schattieren unterließ ich, um die Leuchtkraft der Farben nicht zu mildern.

©SimoneBischoff_Diva177_22072014

Published in: on 22. Juli 2014 at 14:32  Comments (7)  
Tags: , , , ,

Orientalisches Mandala

©SimoneBischoff_Orient08_16042014

Eine liebe Freundin ist umgezogen und hat sich zum Einzug von mir ein Bild gewünscht, welches orientalischen Charakter haben soll. Erst habe ich mich damit schwer getan, doch dann habe ich mich von vielen farbigen Mandalas, die man in den Weiten des WWW finden kann, inspirieren lassen, habe einen 50x60cm großen Malkarton mit Leinenbezug gekauft, meine Acrylfarben und Pinsel ausgegraben, mir zwei Goldstifte und einen Zirkel besorgt und dann ganz spontan begonnen, meine ersten Runden mit Bleistift zu drehen. Den Bleistift sollte später dann ein hautfarbener Farbstift ersetzen, da das nicht so mühsam zu übermalen war. Und so schwelgte ich in den letzten vier Tagen viele Stunden in den Farben Gold, Gelb, Orange und Magenta und natürlich in diversen Mustern. Die Konturen zeichnete ich mit permanentem Goldstift. Das größte Problem war, die Farben gleichmäßig aufzutragen. manchmal brauchte es zwei und mehr Schichten, ehe das wirklich funktionierte.

Endlich vollendet musste ich feststellen, dass die Fotografien durch die metallischen Farben zum Teil verfälschte Farben hatten je nach Lichteinfall. Trotzdem habe ich für den geneigten Leser und Betrachter die Entwicklung dieser Malerei in einer kleinen Galerie zusammengestellt. (Zum Vergrößern Bild einfach anklicken.)

Published in: on 16. April 2014 at 20:56  Comments (3)  
Tags: , , , , , , ,

Beflügelt

Durch die schöne Resonanz auf meine letzten beiden Bildchen beflügelt, habe ich heute gleich noch einmal zu meinen Pigment- und Farbstiften gegriffen und diese über das Papier tanzen lassen. Manchmal ist das ein klein wenig wie Zaubern. Auf einem leeren Blatt kann man wunderbare Welten entstehen lassen und sich dabei auch noch wunderbar entspannen.

©SimoneBischoff_Diva158_12032014

©SimoneBischoff_Morgentau_12032014

Frühling

Heute brauchte ich ein Bild für die Gestaltung einer Geburtstagskarte. Und wie so oft habe ich aus meinem Bauchgefühl und meiner momentanen Stimmung entschieden, was ich auf das Papier bringe. Mit jedem Tag scheint die Sonne ein wenig wärmer und ich habe tatsächlich schon erste blühende Obstbäume gesehen. Ringsum erwacht die Natur und das Licht bringt die frischen Farben zum Strahlen. Das sind einfach wunderbare Seelenstreichler. Und so möchte ich einem ganz lieben Menschen, der in wenigen Tagen Geburtstag hat, mit dieser meiner Frühlings-Seelenkarte meine positiven Gedanken und Gefühle schicken.

Gezeichnet habe ich auf sehr glattem Bristolpapier mit meinen Polychromos-Farbstiften. Durch die glatte Oberfläche war es möglich, diese weichen Farbverläufe zu zeichnen ohne dass eine bereits vorhandene Papierstruktur gestört hätte.

©SimoneBischoff_Kirschblüten_06032014

Published in: on 6. März 2014 at 21:59  Comments (1)  
Tags: , , , , ,

Valentangle

Am 14. Februar war Valentinstag. Und so stellte die Diva in ihrer letzten Challenge die Aufgabe, “Valentangles” anzufertigen. Ich hatte sie pünktlich fertig, allerdings nicht so die rechte Zeit, die Bilder zu scannen und hier einzustellen.

Die erste Zeichnung hat Postkartengröße und ich habe sie mit einem Text meines Lieblingslyrikers Hans Kruppa kombiniert.

©SimoneBischoff_Valentangle01_17022014

In der zweiten Zeichnung – 12x12cm groß – habe ich einfach in Herzen und der Farbe Rot gebadet, habe mich ganz dem wunderbar weichen Farbauftrag der Polychromos-Buntstifte hingegeben und entstanden sind viele, viele Herzen, die von Herzen kommen. Die Lichtreflexe entstanden mithilfe eines Radierstiftes, den ich hier zum ersten Mal bei einer Farbstiftzeichnung ausprobierte.

©SimoneBischoff_Valentangle02_17022014

Noch einmal Aquafleur

Ich habe diese Woche in meinem Lieblingsladen für Künstlerbedarf gestöbert, meine Faber Castell Polychromos – Farbstifte um einige Farben erweitert und dort sehr schöne Künstlerpapiere gefunden. Neben meinem geliebten Bristol-Zeichenpapier fand ich auch eines, welches durch seine schöne Struktur besticht. Bei genauem Hinsehen erkennt man winzige Fasern, die in das Papier eingearbeitet wurden. Für das Zeichnen mit meinen ganz dünnen Pigmenttuschestiften ist es weniger geeignet, denn es trinkt die Farbe regelrecht weg. So habe ich zu meinen Sepiastiften gegriffen und mich nochmals auf das Muster Aquafleur besonnen. Entstanden ist folgende kleine Materialprobe in der Größe 12×12 cm.

©SimoneBischoff_Aquafleur3Sepia_01022014

Published in: on 1. Februar 2014 at 15:42  Comments (6)  
Tags: , ,

Erins 82. Zendala-Template

Ich spiele gern mit dem Erzeugen von Räumlichkeit nur durch das Schattieren. Ganz besonders gern mache ich das bei Kugeln, meist mit einem weichen Bleistift. Doch der Farbrausch der letzten Woche hielt noch ein wenig an und so habe ich aus meinen Farbstiften die Grundfarben ausgesucht und sie entsprechend ihrer Reihenfolge im sechsteiligen Farbkreis von Innen nach Außen angeordnet. Entstanden ist diese schlichte Kreiskritzelei.

©SimoneBischoff_Zendala82_05122013

Published in: on 5. Dezember 2013 at 16:01  Comments (8)  
Tags: , , , ,

Farben im Novembergrau

Wir Zeichner und Kritzler und Maler haben einen Vorteil, der sich anderen entzieht. An grauen Tagen, die auf das Gemüt drücken und bei einigen für depressive Verstimmungen sorgen, können wir einfach in Farben baden und damit diesem Grau entfliehen. Farben machen gute Laune. Das habe ich vor allem in der letzten Woche gespürt, als wir an den unglaublich bunten Kostümen für das orientalische Wintermärchen “Kalif Storch” gearbeitet haben. Heute nun die Premiere, die ein absoluter Erfolg war und bei der auf der Bühne eine wahre Farbexplossion stattfand.

Irgendwie war mir dann einfach auch bei Erins Zendala danach zumute, einfach mit Fraben zu arbeiten und dort aus dem Vollen zu schöpfen. Nicht die Farbstifte sollten es sein, denen man Leuchtkraft nur schwer entlocken kann, sondern Filzstifte, deren Farben ungebrochen sind.

©SimoneBischoff_Zendala81_30112013

Mooka

Laura Harms alias Die Diva stellte in ihrem Blog für diese Woche in ihrer Challenge die Aufgabe, ein Monotangle mit dem Muster Mooka zu gestalten. Ich habe dieses Muster  hin und wieder bereits verwendet, auch als alleiniges Gestaltungselement. So entschied ich mich für eine runde Form im Durchmesser von 18 cm und eine anschließende farbige Gestaltung mit Farbstiften, die recht mühselig war, da ich auf sehr glattem Papier zeichnete und der Farbpigmentabrieb dementsprechend gering war.

Erins neues Zendala-Template und das neue Muster Quandry

Ich habe in dieser Woche die Challenges von Erin und der Diva miteinander verknüpft und das Muster Quandry in die Gestaltung des Zendalas eingebracht. Es erinnert mich an die Blume des Lebens und so habe ich es mit dem erwachenden Leben im Frühjahr, mit Kirsch- und Mandelblüte und im Sonnenlicht erstrahlenden Farben für mich greifbar gemacht. Wenn es draußen grau ist und dieses Grau aufs Gemüt drückt, bleibt einem nichts anderes, als sich Farbe ins Leben zu holen. So habe ich mein fertig gestaltetes Template kopiert ehe ich es schattierte und wieder zwei Variationen geschaffen – eine in bewährter schattierter Form und eine mit Filzstiften farbig gestaltete. Beide haben einen Durchmesser von 13cm.

©SimoneBischoff_015ZendalaDareDiva26022013

©SimoneBischoff_016ZendalaDareDiva26022013

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 158 Followern an