Kaffee

In der letzten Woche wurde die Wochenaufgabe nicht von der Diva gestellt, sondern von Amy. In ihrem Blog Tanglefish experimentierte sie mit Getränken. und genau das war die Aufgabe, die zu lösen war. nachdem ich vor einiger Zeit bereits schrieb, dass sich schwarzer Tee ganz wunderbar eignet, um Aquarellpapier zu grundieren, war also in dieser Woche Kaffee an der Reihe. Wie oft ist es einem doch schon passiert, dass man mit der Tasse, an der vielleicht ein kleiner Rest Kaffee herunterlief, Kaffeeflecke auf den Tisch oder sogar auf die Tischecke zauberte. Unschön, zumal Kaffeeflecken nicht wirklich gut aus Wäsche zu entfernen sind. Nun aber diese Widersprüchlichkeit der Aufgabe, aus eben einem solchen Fleck eine Musterkritzelei zu gestalten. Es musste nicht Kaffee sein, aber da ich bei den momentan hohen Temperaturen nur noch Wasser im Haus habe, blieb mir nur dieses anregende Getränk. Entstanden ist ein Bild, dass mich doch an meine Linienspielereien erinnerte. ich wollte den Fleck sichtbar lassen und so habe ich ihn wieder und wieder umrundet – etwas schwierig, da ich einen Rest strukturierten Aquarellpapiers verwendete. Aber ich finde, gerade diese Struktur verleiht dieser 17,5×12,5cm-Kritzelei einen ganz eigenen Reiz. 

Die Ausgangsform mit kleinen Spritzern
Die Ausgangsform mit kleinen Spritzern
gestaltete Kaffeeflecken
gestaltete Kaffeeflecken

 

8 Gedanken zu “Kaffee

  1. Annemarie 21. Juli 2014 / 05:03

    I like the way you left the stain open and used only a few tangles. Very beautiful.

  2. Kia 21. Juli 2014 / 05:50

    The stain looks like a wedding and engagement ring joined together. I like how you have highlighted the stain by tangling around it.

  3. Kay 21. Juli 2014 / 08:22

    I agree with Annemarie. Well done!!!

  4. LonettA 21. Juli 2014 / 08:26

    Wunderschön! Mir gefällt hier die leichte Bewegung … wie kleine Wassertropfen, die auf eine Wasseroberfläche fallen!
    Liebe Grüße, LonettA

  5. ULL-Rike 22. Juli 2014 / 16:50

    Geniale Idee, Deine Gestaltung! Gut gelungen!
    Mir würde jetzt dazu noch ein Verwendungszweck einfallen:
    In Platzsetgröße ausdrucken, laminieren und als Untersetzer für Tischdecken verwenden, die Du vor Kaffeeflecken schützen möchtest.

    LG Ulrike

  6. Lisa 24. Juli 2014 / 12:52

    Die Idee ist wirklich gut 🙂 Außerdem hast du sie auch ausgezeichnet umgesetzt. Als Tischdecken könnten diese bestimmt erstens gut aussehen und zweitens etwas verwirren.
    Gruß Lisa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s